direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

AP 1.1 - Analysekonzept

Lupe

Projektpartner
Wessling (Dr. Jens Reiber),
TUB FG Siwawi, Continental, GKD


Kurzbeschreibung
Ziel ist die Erarbeitung, Umsetzung und Evaluierung von Analysekonzepten mit chemischen und physikalischen Verfahren zur Identifizierung und Quantifizierung von Reifenabrieb in Straßenabfluss, Straßenkehricht und als luftgetragene Partikel. Besonders entscheidend ist die Probenaufbereitung von wässrigen Proben und Feststoffproben. Das Analysekonzept soll es ermöglichen, aufgrund der unterschiedlichen Zusammensetzungen die Mengen und Einträge, insgesamt und auch partiell für einzelne Stoffgruppen, in die Umwelt zu bestimmen. Dies erfolgt mithilfe eines oder mehrerer definierter Leitparameter.

 

 

AP 1.2 - Probenahmekonzept

Lupe

Projektpartner
TUB FG Siwawi (Daniel Venghaus)
, Wessling, IPS, GKD, Continental, BWB


Kurzbeschreibung
Ziel ist es Umweltproben aus Straßenabfluss, Straßenkehricht und der Luft zu gewinnen, die so beschaffen sind, dass eine reproduzierbare Analytik erfolgen kann. Für alle Untersuchungen wird im Vorfeld ein Probenahmekonzept von den genannten Partnern erstellt. Im Rahmen des Probenahmekonzepts wird ein untersuchungsgebietsabhängiger Datensammelplan erstellt. Das Probenahmekonzept für die in situ-Messung der
unterschiedlichen Einzugsgebiete wird sich auf bis zu 30 Regenereignisse pro Jahr und unterschiedlich viele Messpunkte beziehen. Die Herausforderung besteht darin einzelne Regenereignisse zu beproben und die Abflussmengen zu bewerten.

 

 

AP 1.3 - Entwicklung Probenahmekorb

Projektpartner
GKD (Markus Knefel)
, TUB FG Siwawi, Wessling, IPS, ORI


Kurzbeschreibung
Ziel ist es, Reifenabrieb aus Straßenabflusswasser
gezielt aufzufangen. Hierzu wird GKD
einen Probenahmekorb für Straßenabflüsse entwickeln,
der es erlaubt über definierte Maschenweiten
direkt im Ablaufschacht ein Regenereignis
fraktioniert zu beproben (untere Trenngrenze
≤10μm). Die Entwicklung erfolgt zunächst virtuell
durch die Erstellung verschiedener Geometrien
und Simulationsmodelle, um zum einen eine ideale
Strömungsführung zu finden und zum anderen
die Fraktionierung der aufgefangenen Partikel zu
gewährleisten. Im Anschluss daran soll das vielversprechendste
Design in der firmeninternen
Filterbauwerkstatt von GKD umgesetzt werden.
Unterhalb des Probenahmekorbes wird eine exgeschützte
Messtechnik von ORI entwickelt, welche
die Durchflussmengendaten erfasst und kabellos
per GPRS überträgt. Die Funktion des Probenahmekorbs
wird unter definierten Bedingungen am
Teststand (FG Siedlungswasserwirtschaft) verifiziert.
Der Probenahmekorb wird hinsichtlich seines
Potentials als dezentrale Behandlungsanlage
für Straßenabflüsse untersucht. Eine entsprechende
Rückspüleinrichtung für den Probenahmekorb
wird entwickelt.

 

 

Probenahmekorb

AP 1.4 - Analytische Bewertung der Methodik und Routineanalytik

Lupe

Projektpartner
WESSLING (Dr. Jens Reiber), Continental


Kurzbeschreibung
Ziel ist nach dem abgestimmtem und umgesetzten Analyse- und Probenahmekonzept, die von WESSLING genommenen und von den Partnern zur Verfügung gestellten Proben (Straßenabfluss, Straßenkehricht, Luft-Partikel) zu analysieren und die Methoden durch eine statistische Auswertung zu bewerten. Dazu wird eine valide Datenmenge generiert.

 

 

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Ansprechpartner

Daniel Venghaus M.Sc.
Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Fachgebiet Siedlungswasserwirtschaft
Institut für Bauingenieurwesen
Fakultät VI - Planen Bauen Umwelt
TIB1 - B16
Raum 214
Gustav-Meyer-Allee 25
13355 Berlin
+49 30 314 72249